Sehenswürdigkeiten Luitpoldbad

Kurzübersicht

Die ehemalige Badeanstalt und heutige Heimat des Spielkasinos gehört zu den wichtigsten historischen Bauten in Bad Kissingen.

Luitpoldbad erstrahlt in neuem Glanz

Das im Jahr 1835 durch eine Aktiengesellschaft gegründete und finanzierte Badehaus wurde unter der Schirmherrschaft von Prinzregent Luitpold von Bayern zum größten Badehaus Europas ausgebaut. Im Jahr 1905 wurde das Gebäude ihm zu Ehren umbenannt und erstrahlte mit 236 Badekabinen in neuem Glanze. Seit Ende der 1970er Jahre ist der Badebetrieb komplett eingestellt. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten soll das unter Denkmalschutz stehende Gebäude noch im laufenden Jahr 2017 als neues Behördenzentrum fungieren.

Redaktionstipp zum Luitpoldbad

Bei einem Spaziergang durch den rund 12.000 Hektar großen Luitpoldpark und einem Besuch im Kasino kann man das ehemalige Badehaus mit seinem königlichen Flair am besten erleben.

Datenschutzhinweis

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Google, die das Verhalten von betroffenen Personen im Internet nachvollziehbar machen und bei der Erstellung von Nutzerprofilen. Sind Sie damit einverstanden dass Tracking-Cookies eingesetzt werden? Mehr Informationen finden Sie HIER