Sehenswürdigkeiten Russisch-Orthodoxe Kirche

Kurzübersicht

Die heilige Sergius von Radonesch Kirche liegt etwas versteckt in der Salinenstraße in Bad Kissingen.

Kaiserkuren machten den Bau der Kirche notwendig

Mit den Kuraufenthalten von Zar Alexander II. im Jahre 1864 und 1868 reisten immer mehr russische Gäste in die bekannte Kurstadt. Dies machte auf Dauer den Bau einer russisch-orthodoxen-Kirche unentbehrlich. Am 18. Juli 1901 wurde die zu Ehren der Krönung von Kaiser Nikolas II. erbaute Kirche eingeweiht und erhielt den Namen des heiligen Sergius von Radonesch. In Russland gilt Radonesch, der von 1319 bis 1392 lebte, als Wundertäter und Lehrer der Dreifaltigkeit. Seine sterblichen Überreste befinden sich in einem Kloster etwa siebzig Kilometer von Moskau entfernt.

Redaktionstipp zur Russisch-Orthodoxen-Kirche

Ein Besuch der Kirche lässt sich gut mit einer Wanderung zum Museum Obere Saline und Gradierbau verbinden.

Datenschutzhinweis

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Google, die das Verhalten von betroffenen Personen im Internet nachvollziehbar machen und bei der Erstellung von Nutzerprofilen. Sind Sie damit einverstanden dass Tracking-Cookies eingesetzt werden? Mehr Informationen finden Sie HIER