Sehenswürdigkeiten Kurgarten

Kurzübersicht

Gesäumt von Linden und Palmen lädt der Kurgarten mit einer Größe von rund 2 Hektar zum Flanieren, Ruhen und Spielen ein. Zentral gelegen bildet er mit den umgebenden Gebäudeeinheiten Arkadenbau, Wandelhalle und Regentenbau den Mittelpunkt der Kurstadt.

Königliche Einflüsse bei der Gestaltung

Ein Marmorstandbild gefertigt vom Bildhauer Konrad Knoll erinnert inmitten des Kurgartens an König Ludwig I. Er selbst ließ anordnen, wie die Bäume in diesem Garten gepflanzt werden sollen. Auch heute noch wird der Kurgarten ganz im Sinne von König Ludwig I. gepflegt. Schon vor seiner Krönung besuchte der damalige Kronprinz Bad Kissingen im August 1820. Einige Jahre später im Jahr 1833 kehrte er zum ersten Mal mit seiner Frau Therese von Bayern und den Kindern wieder. Einige weitere Besuche von ihm folgten.

Musikalische Klänge im Kurgarten

Von Dienstag bis Sonntag spielt das Bad Kissinger Kurorchester unter der Leitung von Elena Iossifova täglich um 10:30 Uhr und um 15:30 Uhr in der Wandelhalle. Für Gäste sind diese Konzerte übrigens kostenlos. Im Sommer können die Konzerte auch direkt aus dem Kurgarten mitverfolgt werden, da das Orchester auf einer drehbaren Musikmuschel auftritt.

Redaktionstipp zum Kurgarten

Im Rahmen des Gästeprogramms der Stadt Bad Kissingen werden regelmäßig Führungen angeboten. Die Tour "Palme, Linde, Rose - Gärten und Parks in Bad Kissingen" gibt informative Einblicke über die Gestaltung der Anlagen.

Datenschutzhinweis

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Google, die das Verhalten von betroffenen Personen im Internet nachvollziehbar machen und bei der Erstellung von Nutzerprofilen. Sind Sie damit einverstanden dass Tracking-Cookies eingesetzt werden? Mehr Informationen finden Sie HIER